Der Tod eines Freundes


schmetterlingsforschung

GEDICHTE

... aus längst vergangener Zeit  (© H. Deutsch) 

2000:

Für einen verstorbenen Freund

 

 

Lieber Freund du fehlst uns sehr,

hast wortlos uns verlassen.

Es ist schon eine Weile her

und doch fällt es noch immer schwer,

Verlust und Leid zu fassen.

 

Warst eckig und gerad´zugleich,

so frei und doch gefangen.

Zu haben für so manchen Streich,

unbequem, ideenreich.

Bist viel zu früh gegangen!

 

In einer nicht mehr fernen Zeit,

in einem and´ren Leben,

da werden wir mit Sicherheit

auf die irdische Vergangenheit

ein gutes Gläs´chen heben.